Publikationsverzeichnis von Gerald Grabherr

 

Monographien und umfangreiche Beiträge

1)    Gerald Grabherr, Michlhallberg − Die Ausgrabungen in der römischen Siedlung 1997–1999 und die Untersuchungen an der zugehörigen Straßentrasse. Schriftenreihe des Kammerhofmuseums Bad Aussee 22 (Bad Aussee 2001) mit Beiträgen von Friedrich Bauer / Harald Stadler, Kurt Nicolussi, Erich Pucher / Manfred Schmitzberger und Carolina Walde. 391 S., 7 Beil.

         Rez.: Plekos 4, 2002, 169–174 (U. Steinklauber)

         Rez.: Arch. Österr. 14/4, 2003, 5 f. (R. Gietl / R. Igl)

         Rez.: Bl. Heimatkde. 77/1, 2003, 37 f. (M. Lehner)

2)    G. Grabherr, Die Via Claudia Augusta in Nordtirol − Methode, Verlauf, Funde. In: E. Walde/G. Grabherr (Hrsg.), Via Claudia Augusta und Römerstraßenforschung im Alpenraum. IKARUS 1 (Innsbruck 2006) 35−336

         Rez. In: L’Antiquité classique 77, 2008, 275 f. (G. Raepsaet)

3)    E. Walde/G. Grabherr, Aguntum − Museum und archäologischer Park (Dölsach 2007) mit Beiträgen von M. Auer, M. Tschurtschenthaler, H. Ubl 215 S. 1 Beil.

 

Artikel in Zeitschriften, Sammelbänden und Kongressberichten

4)    G. Grabherr, Zur sogenannten Via Decia. Bayerische Vorgeschichtsblätter 61, 1996, 229−244

5)    G. Grabherr, Die römische Straße zwischen Brigantium und Ad Rhenum. Jahrbuch des Vorarlberger Landesmuseumsvereins 141, 1997, 67−79

6)    G. Grabherr, Erste römische Saline im Alpenraum? Ausgrabungen einer römerzeitlichen Saline im Alpenraum. Salz aktuell, 1998/1, 22−23

7)    G. Grabherr, Eine römische Straße durch das Gaistal? Hörtenberg − Archäologie und Geschichte im Raum Telfs 1 (Telfs 1998) 45−50

8)    G. Grabherr, Ausgrabungen in einer römerzeitlichen Siedlung in Aussee − die erste römische Saline im steirischen Salzkammergut? Journal of Salt-History 6, 1998, 117−126

9)    G. Grabherr, Neue Untersuchungen im Bereich der römischen Straßenstation von Biberwier. Archaeo Tirol Kleine Schriften 2 (Wattens 2000) 111−114

10) G. Grabherr, Ausgewähltes Fundmaterial aus einer römerzeitlichen Siedlung in Altaussee (VB Liezen). Akten des 8. Österreichischen Archäologentages. Wiener Forschungen zur Archäologie 4 (Wien 2001) 177−187

11) G. Grabherr, Zwei archäologische Neufunde aus Biberwier. Archaeo Tirol Kleine Schriften 3 (Wattens 2001) 166−169

12) G. Grabherr, Wie lange „lebt“ schon eine Römerstraße? Verlauf der Via Claudia Augusta im Oberinntal zwischen Pfunds und Pontlatzbrücke. In: R. Klien, Serfaus (Serfaus 2002) 91−94

13) G. Grabherr, Ad radices transitus Alpium − Eine neuentdeckte römische Siedlung in Biberwier, Tirol. In: L. Wamser, B. Steidl (Hrsg.), Neue Forschungen zur römischen Besiedlung zwischen Oberrhein und Enns. Kolloquium Rosenheim 14.–16. Juni 2000. Schriftenreihe Arch. Staatslg. 3 (Remshalden-Grunbach 2002) 35−43

14) G. Grabherr, Über Stock und Stein: Die römische Via Claudia Augusta in den Alpen. In: Über die Alpen. Menschen∙Wege∙Waren (Stuttgart 2002) 67−72

15) E. Walde/G. Grabherr, Neue Forschungen an der via Claudia Augusta. In: V. Galliazzo (Hrsg.), via Claudia Augusta. Un’ateria alle origini dell’Europa: ipotesi, problemi, prospettive. Atti del Convegno Internazionale Feltre 24–25 Settembre 1999 (Feltre 2002) 219−240

16) G. Grabherr, Vorgeschichtliche Fundstücke aus dem Umfeld der Pillerhöhe. Archaeo Tirol Kleine Schriften 4 (Wattens 2002) 83−102

17) G. Grabherr, Die Grabungskampagne 2002 in der römischen Siedlung von Biberwier. Archaeo Tirol Kleine Schriften 4 (Wattens 2002) 184−185

18) G. Grabherr, Fernfahrer der Antike − Kultur- und Handelsbeziehungen entlang der Via Claudia Augusta im Spiegel der archäologischen Fundstücke aus der römischen Siedlung in Biberwier. In: J. Holzner / E. Walde (Hrsg.), Brüche und Brücken. Kulturtransfer im Alpenraum von der Steinzeit bis zur Gegenwart (Wien-Bozen 2005) 74−86

19) G. Grabherr, Aguntum ex territorio Iuvavense − Eine kräftig profilierte Fibel mit Spiralhülse aus Aguntum. In: G. Grabherr/B. Kainrath/A. Larcher/B. Welte (Hrsg.), vis imaginum. Festschrift für Elisabeth Walde zum 65. Geburtstag (Innsbruck 2005) 97−112

20) G. Grabherr, Methodische Ansätze der Römerstraßenforschung im Alpenraum am Beispiel der Via Claudia Augusta. In: H. Koschik (Hrsg.), „Alle Wege führen nach Rom…“. Internationales Römerstraßenkolloquium 25.–27. Juni 2003. Materialien zur Bodendenkmalpflege im Rheinland 16 (Pulheim Brauweiler o. J.[2005]) 117−130

21) G. Grabherr, Händler und Legionäre − Die Alpenpässe in römischer Zeit. In: U. Oster (Hrsg.), Wege über die Alpen – Von der Frühzeit bis heute (Darmstadt 2006) 31−56

22) G. Grabherr, Die Via Claudia Augusta in Nordtirol. Die Überwindung von Pässen und Steilstufen. In: R. Loose (Hrsg.), Von der Via Claudia Augusta zum Oberen Weg. Leben an Etsch und Inn. Westtirol und angrenzende Räume von der Vorzeit bis heute. Vorträge der landeskundlichen Tagung veranstaltet vom Verein Via Claudia Augusta Tirol, Landeck und dem Südtiroler Kulturinstitut, Bozen. Landeck, 16. bis 18. Juni 2005. Schlern-Schr. 334 (Innsbruck 2006) 51−65

23) G. Grabherr, Die Via Claudia Augusta − eine römische Transitroute durch Tirol. Walserheimat 81, 2007, 89−93

24) G. Grabherr, Antike Waffendarstellungen zwischen Realität und Mythos. In: E. Walde (Hrsg.), Bildmagie und Brunnensturz. Visuelle Kommunikation von der klassischen Antike bis zur aktuellen medialen Kriegsberichterstattung (Innsbruck 2009) 318−338

25) G. Grabherr, Die Grabstele des Ti. Iulius Rufus. In: M. MEYER/V. GASSNER (Ed.). Standortbestimmung. Akten des 12. Österreichischen Archäologentages am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien 28. 2.−1. 3. 2008 in Wien (Wien 2010) 305−311

26) A. Gradim/G. Grabherr/Th. Schierl/F. Teichner/K. Oberhofer, Um novo exemplo dos “Castella” da fase da fundação da Lusitânia romana? − O caso do Castelinho dos Mouros. Actas do 7º Encotro de Arqueologia do Algarve. Silves − 22, 23 e 24 Outubro 2009. XELB 10, 2010, 215−234

27) G. Grabherr, Die römische Siedlung in Biberwier in ihrem Kontext mit der Via Claudia Augusta. In: G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), conquiescamus! longum iter fecimus − Römische Raststationen und Straßeninfrastruktur im Ostalpenraum. Akten des Kolloquiums zur Forschungslage zu römischen Straßenstationen. IKARUS 6 (Innsbruck 2010) 241−274

28) Th. Schierl/F. Teichner/G. Grabherr/A. Gradim, The Castelinho dos Mouros (Alcoutim) and the ‹casas fuertes› of southern Portugal. Procedings of the XXIth Limes Congress, Newcastle 2009. British Archaeological Reports, Int. Ser. (Oxford) im Druck

29) G. Grabherr, Identität oder Technologie  −  Scharnierfibeln im zentralen Alpenraum. In: G. Grabherr/B. Kainrath/Th. Schierl (Hrsg.), Verwandte in der Fremde? Fibeln und Bestandteile der Bekleidung als Mittel zur Rekonstruktion von interregionalem Austausch und zur Abgrenzung von Gruppen vom Ausgreifen Roms während des 1. Punischen Krieges bis zum Ende des Weströmischen Reiches. Akten des Internationalen Kolloquiums vom 27. bis 29. April 2011 in Innsbruck. IKARUS 8 im Druck


Populärwissenschaftliche Veröffentlichungen

30) G. Grabherr/J. Pöll, Kulturwanderweg Römerstraßen. Naturkundliche Führer zum Nationalpark Hohe Tauern Bd. 14 (Innsbruck 1995) 64 S.

31) G. Grabherr, Von der Adria zur Donau: Die Via Claudia Augusta − Neue Forschungen in Nordtirol. In: G. Bodini (Hrsg.), Reitia − Archäologie, Forschung, Projekte, Spurensuche. Arunda 51 (1999) 111−118

32) Beschreibung des Streckenverlaufes der Via Claudia in: Zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto entlang der Via Claudia Augusta durch die Bezirke Reutte, Imst und Landeck. Kulturgüter in Tirol 4 (Innsbruck 2001)

33) E. Walde/G. Grabherr/H. Arnold, Kunst und Kultur entlang der Via Claudia. Tirol 60 (Innsbruck 2002) 89−106

34) E. Walde/G. Grabherr, Die Klassische und Provinzialrömische Archäologie an der Universität Innsbruck. In: S. Fick (Hrsg.), Atriumhaus − Das Zentrum für Alte Kulturen (Innsbrck 2009) 23−34

35) G. Grabherr/K. Oberhofer/V. Sossau, Auf der Suche nach der norischen Hauptstraße im Bereich des Triebener Tauerns. Der Tauern 56 (2009) 12 S.

36) G. Grabherr, Forschungen an der römischen Staatsstraße Via Claudia Augusta. In: Zentrum für Alte Kulturen (Hrsg.), Jahresbericht des Zentrums für Alte Kulturen 2009 (Innsbruck 2010) 44 f.

37) G. Grabherr, Die archäologischen Ausgrabungen auf dem Castelinho dos Mouros bei Alcoutim im Algarve (Portugal). In: Zentrum für Alte Kulturen (Hrsg.), Jahresbericht des Zentrums für Alte Kulturen 2009 (Innsbruck 2010) 46 f.

38)  G. Grabherr/B. Kainrath, Unterweg: Entlang der Via Claudia Augusta. In: Museumsverbund Außerfern (Hrsg.), Unterwegs − Ausstellung des Museumsverbunds Außerfern 18. Juni bis 31. Oktober 2010 (Reutte 2010) 16−24

39) G. Grabherr, Die archäologischen Ausgrabungen auf dem Castelinho dos Mouros bei Alcoutim im Algarve (Portugal). In: Zentrum für Alte Kulturen (Hrsg.), Jahresbericht des Zentrums für Alte Kulturen 2010 (Innsbruck 2011) 28

40)  G. Grabherr, Die Via Claudia Augusta − Eine wichtige Alpentransversale von Italien bis zum Limes. Südtirol in Wort und Bild 55/1, 1−10

 

 Fundberichte

 41) Fundber. Österr. 35, 1996, 545 (KG Hard)

42) Fundber. Österr. 36, 1997, 866−868 (KG Lupitsch)

43) Fundber. Österr. 37, 1998, 820 (KG Lupitsch)

44) Fundber. Österr. 37, 1998, 828−829 (KG Biberwier)

45) Fundber. Österr. 38, 1999, 861−862 (KG Lupitsch)

46) Fundber. Österr. 38, 1999, 870−871 (KG Biberwier)

47) Fundber. Österr. 39, 2000, 689−690 (KG Biberwier)

48) Fundber. Österr. 39, 2000, 691−692 (KG Tarrenz)

49) Fundber. Österr. 40, 2001, 602−603 (KG Biberwier)

50) Fundber. Österr. 40, 2001, 678−679 (KG Nassereith)

51) Fundber. Österr. 41, 2002, 685−686 (KG Biberwier)

52) Fundber. Österr. 42, 2003, 750 (KG Biberwier)

53) Fundber. Österr. 43, 2004, 857−858 (KG Biberwier)

54) Fundber. Österr. 44, 2005, 497 (KG Zamserberg)

55) Fundber. Österr. 45, 2006, 708−709 (KG Biberwier)

56) Fundber. Österr. 46, 2007, 707 (KG Schwarzenbach)

57) Kulturber. aus Tirol 62. Denkmalber. 2010, 188 (KG Lavant)

 

Herausgebertätigkeit

58) G. Grabherr/B. Kainrath/A. Larcher/B. Welte (Hrsg.), vis imaginum. Festschrift für Elisabeth Walde zum 65. Geburtstag (Innsbruck 2005) 592 S.

         Rez. In: Anz. Altertumswiss. LVIII, 1./2. Heft (2005), 92−95. (R. Rollinger)

59) E. Walde/G. Grabherr (Hrsg.), Via Claudia Augusta und Römerstraßenforschung im Alpenraum. IKARUS 1 (Innsbruck 2006) 464 S.

         Rez. In: L’Antiquité classique 77, 2008, 275 f. (G. Raepsaet)

60) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), Akten des 11. Österreichischen Archäologentages in Innsbruck 23.−25. März 2006. IKARUS 3 (Innsbruck 2008) 368 S.

61) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), Archäologische Topographie der Siedlungskammer Ampass. IKARUS 4 (Innsbruck 2008) 504 S.

62) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), conquiescamus! longum iter fecimus − Römische Raststationen und Straßeninfrastruktur im Ostalpenraum. Akten des Kolloquiums zur Forschungslage zu römischen Straßenstationen. IKARUS 6 (Innsbruck 2010) 360 S.

63) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), Die spätantike Höhensiedlung auf dem Kirchbichl von Lavant. Eine archäologische und archivalische Spurensicherung. IKARUS 5 (Innsbruck 2011) 488 S.

 

Redaktionstätigkeit

64) G. Grabherr/B. Kainrath/A. Larcher/B. Welte (Hrsg.), vis imaginum. Festschrift für Elisabeth Walde zum 65. Geburtstag (Innsbruck 2005) 592 S.

65) E. Walde/G. Grabherr (Hrsg.), Via Claudia Augusta und Römerstraßenforschung im Alpenraum. IKARUS 1 (Innsbruck 2006) 464 S.

66) E. Walde/B. Kainrath (Hrsg.), Die Selbstdarstellung der römischen Gesellschaft in den Provinzen im Spiegel der Steindenkmäler. Akten des IX. Internationalen Kolloquiums über Probleme des Provinzialrömischen Kunstschaffens. IKARUS 2 (Innsbruck 2007) 407 S.

67) E. Walde/G. Grabherr, Aguntum − Museum und archäologischer Park (Dölsach 2007) mit Beiträgen von M. Auer/M. Tschurtschenthaler/H. Ubl 215 S. 1 Beil.

68) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), Akten des 11. Österreichischen Archäologentages in Innsbruck 23.−25. März 2006. IKARUS 3 (Innsbruck 2008) 368 S.

69) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), Archäologische Topographie der Siedlungskammer Ampass. IKARUS 4 (Innsbruck 2008) 504 S.

70) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), conquiescamus! longum iter fecimus − Römische Raststationen und Straßeninfrastruktur im Ostalpenraum. Akten des Kolloquiums zur Forschungslage zu römischen Straßenstationen. IKARUS 6 (Innsbruck 2010) 360 S.

71) G. Grabherr/B. Kainrath (Hrsg.), Die spätantike Höhensiedlung auf dem Kirchbichl von Lavant. Eine archäologische und archivalische Spurensicherung. IKARUS 5 (Innsbruck 2011) 488 S.


Rezensionen

72) K.H. Lenz,Römische Waffen, militärische Ausrüstung und militärische Befunde aus dem Stadtgebiet der Colonia Ulpia Traiana (Xanten) (Bonn 2006). FERA 3, 2006, 24−26

73) W. Zanier, Das Alpenrheintal in den Jahrzehnten um Christi Geburt. Forschungsstand zu den historischen und archäologischen Quellen der spätlatène- und frühen römischen Kaiserzeit zwischen Bodensee und Bündner Pässen (Vorarlberg, Liechtenstein, Sankt Gallen, Graubünden). Veröff. Komm. zur vergleichenden Arch. römischer Alpen- und Donauländer der bayer. Akad. Wiss. Münchner Beitr. zur Vor- und Frühgesch. 59 (München 2006). Bonner Jahrb. 206, 2006 (2009) 415-419

74) F. Teichner, Entre tierra y mar – Zwischen Land und Meer. Architektur und Wirtschaftsweise ländlicher Siedlungsplätze im Süden der römischen Provinz Lusitanien (Portugal). Studia Lusitania 3 (Mérida 2008). Anz. Altertumswiss. 64, 2011, 1./2. H. 124-128