MitarbeiterInnen

 

Lisa Eß

Lisa Maria Eß,BA MA BSc
ÖAW DOC-team
 

 

Telefon: +43 512 507 37565

  Lisa.ess@uibk.ac.at


Forschungsschwerpunkte

  • Landschafts- und Siedlungsarchäologie
  • Vegetation und Klima im prähistorischen Kontext
  • Geoinformatik
  • Ur- und Frühgeschichte

Aktuelle Projekte

ÖAW DOC-team Projekt: „Kupfer und Eisen im 1. Jahrtausend v. Chr. - Montanarchäologische Untersuchungen zur Metallverarbeitung und Wirtschaftsstruktur eines Werkareals im Unterinntal“

Ausbildung

seit 2021

Doktoratsstudium „Philosophie“, Dissertationsgebiet „Archäologien“ (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

2019 – 2021

Masterstudium Archäologien mit Schwerpunkt Ur- und Frühgeschichte und Provinzialarchäologie (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

2017 – 2021

Bachelorstudium Geographie mit Schwerpunkt Geoinformatik (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

2015 – 2019

Bachelorstudium Archäologien mit Schwerpunkt Ur- und Frühgeschichte (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

2014

Matura (Bundesrealgymnasium Bludenz, Schwerpunkt Natur- und Technik)

Zusätzliche Qualifikationen

  • Geoinformationssysteme (ArcGIS Map, ArcGIS Pro, QGIS)
  • RStudio
  • Praktikum in der Restaurierungswerkstatt (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)
  • Crashkurs Archäodaktyloskopie

Tagungen

02/2021

FZ HiMAT - 15. Milestone-Meeting Innsbruck

05/2019

23. Österreichische Tagung der Restauratorinnen und Restauratoren für archäologische Bodenfunde in Hallein

02/2019

FZ HiMAT – 13. Milestone-Meeting Innsbruck

Stipendien und Preise

2021– 2024

ÖAW DOC-team Stipendium

2020

Förderungsstipendium der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Berufserfahrung

seit 2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Archäologien (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

seit 2016

Ausgrabungen und Prospektionen in Österreich, Ungarn und Armenien - Auswahl an prähist. Fundstellen Österreichs: Kundl (T,AUT), Rotholz (T,AUT), Wörgl Tirol Milch (T,AUT), Rankweil Montfortstraße (V,AUT), Rankweil Hochgastra (V,AUT), Bludesch Runkelina (V,AUT)

Publikationen

M. Staudt/M. Bader/L. M. Eß/D. Lueger/L. S. Oettel/P. Tropper/P. Trebsche, Eine Werkssiedlung aus der späten Bronze- und Eisenzeit bei Kundl (Nordtirol). Vorbericht über die Ausgrabungen 2018-2019 in der Schottergrube Wimpissinger. Archaeologia Austriaca 105, 2021. ISBN Online 978-3-7001-8914-5.

M. Staudt/L. M. Eß/T. Bachnetzer/C. Hussl, Prähistorische Metallfunde und ein eisenzeitliches Heiligtum im Gemeindegebiet von Rankweil (Vorarlberg). Fundber. Österr. 56, 2018, 471-474.

A. Picker/L. M. Eß, Bludesch Runkelina. Jahrb. VLMV 2019, 82-106.

Nach oben scrollen