Claudia Pellegrini

C. Pellegrini

... ist in Südtirol mit deutscher Mutter- und italienischer Vatersprache sowie mit zwei Dialekten aufgewachsen. Ihr Interesse für Sprachen führte sie an die Universität von Verona, wo sie 1990 das Studium der Sprach- und Literaturwissenschaft mit Auszeichnung abschloss. Dreißig Jahre lang war sie als Englischlehrerin an einem Südtiroler Gymnasium tätig.

An der Universität Innsbruck arbeitete sie als Doktorandin der Sprach- und Medienwissenschaft für das länderübergreifende MATEL Projekt (Metalinguistic Awareness Tests in European Languages). Seit 2017 ist sie Mitarbeiterin des Projekts MELA (Mehrsprachig Ladinisch), welches die Mehrsprachigkeit in den Kindergärten in Gröden und im Gadertal untersucht.

Wissenschaftliche Schwerpunkte ihrer Dissertation sind der Sprachenerwerb und die Sprachenentwicklung im Erwachsenenalter.  

 

Mag. Claudia Pellegrini

Forschungsgruppe DyME
Institut für Anglistik, ZiNr. 40429
Innrain 52, 6020 Innsbruck   

Telefon  +43 512 507-4167  
Fax        +43 512 507-2882  
E-Mail    C.Pellegrini@student.uibk.ac.at