ÖIAV-Tirol Preis 2013

Dipl.-Ing. David Kampenhuber wurde für seine Diplomarbeit „Dynamische Schadensanalyse auf Grundlage messtechnischer Untersuchungen an einer Eisenbahnbrücke mit einem Laser-Doppler-Vibrometer“ mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Bei dieser Arbeit wurde Herr Dipl.-Ing. Kampenhuber von Professor Adam betreut.

Der ÖIAV-Tirol Preis wurde vom Landesverein Tirol des Österreichischen 
Ingenieur- und Architektenvereins (ÖIAV-Tirol) für hervorragende Diplomarbeiten aus dem Bereich des Ingenieurwesens und der Architektur ausgelobt. Neben einer ausgezeichneten Beurteilung durch die jeweilige Hochschule waren die gesellschaftliche Relevanz und der innovative Charakter der Diplomarbeit wesentliche Kriterien für die Zuerkennung eines der zu vergebenden Preise.

Der Landesverein Tirol ist die regionale Gliederung des Österreichischen
 Ingenieur- und Architektenvereins und stellt eine Interessensvertretung der 
Ingenieurinnen und Ingenieure aller Fachrichtungen in diesem Bundesland dar.