Vortragstätigkeit

 

 

Antrittsvorlesung Roland Steinacher - 23.10.2018

Antike Identitäten zwischen Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung. Geschichten von Ursprung und Herkunft

 

img_6662

 

Geladene Konferenzvorträge/Invited Conference Papers

  • 01.02.2019: "Moderation" der Sektion Kumpitsch (Graz) / Tautschnig (Innsbruck), Tagung Antike Kulturen des Mittelmeerraums (AKMe), 01–02.02, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. [Programm]
  • 19.01.2019: "Moderation" of the Plenary Discussion: Finding a common basis on how to apply the theoretical frame to medieval sources, Workshop "Intersectionality and medieval sources", 17–19.01, Universität Bayreuth. [Programm]
  • 14.11.2018: "When not in Rome, still do as the Romans do? Africa in the first millennium’: Tagung “Africa 500-1000. New Perspectives for historical and archaeological Research”, 14–16.11, Eberhard Karls Universität Tübingen. [Programm]
  • 19.07.2018: “Chair” at the Session Conflict, Law and Identity, Internationale Tagung “The Micropolitics of Mobility in Late Antiquity and Early Middle Ages”, Kolleg-Forschergruppe Migration und Mobilität in Spätantike und Frühmittelalter, 19-21 Juli, Eberhard Karls Universität Tübingen. [Programm]
  • 18.05.2018: „The struggle for Africa. Local power brokers 3rd–7th centuries. Some (first) considerations“, Authority beyond State and Tribe: Berbers, Moors and North Africa 400–1000 CE, University College London, 18.–19. Mai.
  • 09.04.2018: I Vandali: Guerrieri barbari-romani o l’invasione dei barbari? [Die Vandalen: Kriegszüge römischer Barbaren oder Invasion der Nordvölker?], LXVI Settimana di studi, Le migrazioni nell’alto medioevo Spoleto, 5–11 aprile 2018. [Programm]
  • 15.12.2017: “Römisches Recht und kirchliche Ordnung: Vom Imperium zu den europäischen Ländern 300–800”, 9. Innsbrucker Tagung: ‚Lebend(ig)e Rechtsgeschichte’ 2017. „Staatsentstehung, 13–15 Dezember 2017, Universität Innsbruck. [Programm]
  • 13.11.2017: „Periodisierung und die Frage nach Bruch oder Kontinuität. Das Beispiel der kirchlichen Strukturen in Raetien und Noricum zwischen ca. 300 und 798“, Konferenz des DAI-Forschungsclusters 7 „Lebensrealitäten in der Spätantike“ Kontinuitäten, Brüche, Übergänge, Metamorphosen Periodisierung und Lebensrealitäten in der „langen“ Spätantike München, 22.–24.11.2017. [E-Bericht des DAI]
  • 26.10–27.10.2017: “Moderation” der Beiträge “Mischa Meier: Das 5. Jahrhundert erzählen-Probleme und Perspektiven“ und „Stefan Pircher/Philipp Jonas Margreiter/Salvatore Liccardo: Abschlussdiskussion und Perspektiven“, Die Umgestaltung der römischen Welt. Neue Perspektiven, bekannte Probleme, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 26.–27.10.2017. [Plakat; Programm]
  • 20.07.2017 “Römer und Barbaren: Meistererzählungen von den Wanderungen”,  Approaching Migration and Mobility in Late Antiquity and the Early Middle Ages, Kolleg-Forschergruppe Migration und Mobilität in Spätantike und Frühmittelalter, 19.–2. Juli 2017, Eberhard Karls Universität Tübingen. [Programm]
  • 06.05.2017: „Römer und Barbaren: Meistererzählungen von den Wanderungen“, „International conference Empire in Crisis: Gothic Incursions and Roman Historiography, 3rd–6th May 2017, Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik der Universität Wien, Abteilung Byzanzforschung (Institut für Mittelalterforschung) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein der Universität Wien. [Programm]
  • 06.04.2017: „Vom Ketzerkönig zum christianissimus rex. Politische Dimensionen der homöischen Christologie: Afrika und Spanien im 5. und 6. Jahrhundert“, Internationale Tagung „Formation of European Christianity in Late Antiquity and the Early Middle Ages“, Institut für Kirchengeschichte, Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst, Evangelisch-Theologische Fakultät, Universität Wien. [Flyer]
  • 30.03.2017: „Zivilisten und Militärs im Konflikt: Übergriffe und Korruption in der spätrömischen Welt“, „Geldgier und Geltungsdrang. Korruption in der Antike“, Tagung 30.03.–01.04.2016 Hans Gross Kriminalmuseum/Institut für Alte Geschichte, Universität Graz. [Programm]
  • 03.12.2018: “Chair” at the Session The Roman Encounter with the Huns revisited, DAI: The Huns between Central Asia, the Near East, and Europe: The Archaeology of Nomadic Imperialism, ca. 300 CE-600 CE, 1-3 Dezember 2016, Berlin. [Programm]
  • 25.11.2016: „Rome and the other side: The Germani and their long afterlife“, „The "Self" and the "Other". The Construction and Perception of "Otherness" in Late Antiquity. Workshop 23–25 November 2016, Universität Kiel.
  • 31.10.2016: „Wandernde Barbaren. Antike Geschichtsbilder und neuzeitliche Wissenschaft“, „Völkerwanderung: Mythos und Wirklichkeit“, Tagung Universität Bonn.
  • 15.08.2016: „Pannonia as the Empire’s Drill Ground“, Workshop „Military Organisation and Society in the post-Roman World“, „The Militarisation of Early Medieval Societies. Nature, Control and Perception in a Western-European Comparison, 15–16 August, Freie Universität Berlin.
  • 02.06.2016: „Religiöse Verhältnisse und ethnische Identitäten“, Tagung „Von Aquileia bis zum Frauenberg. Das frühe Christentum im Ostalpenraum“, Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens Universiät Graz. [Programm]
  • 14.05.2016: “Rome and Its Created Northerners”, “Interrogating the ‘Germanic’: A Category and its Use in Late Antiquity and the Early Middle Ages” 13–15 Mai, University of York. [Programm]
  • 20.11.2015: „Umgestaltung und Integration oder Untergang und Eroberung? Sichtweisen und Probleme des Übergangs von der Antike zum Mittelalter“, „Archäologie, Geschichte und Biowissenschaften Interdisziplinäre Perspektiven / Archéologie, histoire et sciences biologiques Perspectives interdisciplinaires“ 19.–21.11.2015, Institut für Archäologische Wissenschaften. Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters, Freiburg i. B. [Programm]
  • 31.10.2015: “Zwischen den Briefen des Augustinus und Corippus. Beobachtungen zu Regionalität und überregionalen Netzwerken in Africa”, “Von der Großräumigkeit zur Kleinräumigkeit? Regionalisierungs- und Integrationsprozesse in der Spätantike”, Tagung Cluster 7 „Spätantike Lebensrealitäten“ des DAI, Trento, 29–31. Oktober 2015. [Programm]
  • 28.09.2015: “Wanderungserzählungen aus Antike und Frühmittelalter”, “Migrationes gentium. „Völkerwanderungen“ als historiographischer und ethnographischer Topos von der Antike bis zur Gegenwart”, Workshop am Institut für Mittelalterforschung 28.–29. September 2015, Wien.
  • 17.07.2015: Kommentar zu: Hans-Ulrich Wiemer ”Von Edward Gibbon zu Felix Dahn. Gotenbilder zwischen Aufklärung und Historismus”, “Gewaltgemeinschaften. Entstehung, Kohäsionskraft und Zerfall. Abschlusstagung der DFG-Forschergruppe Gewaltgemeinschaften”, 16.–17.07.2015, Historisches Institut, Universität Gießen.
  • 18.06.2015: “Provinz, Herrschaft und ethnische Identitäten zwischen Spätantike und Frühmittelalter”, Cluster Tagung des Exzellenz Clusters Topoi, Key Topic Group Identities, “Ancient Identities and Modern Identification: Space, Knowledge and Representation”, 18.–19.06.2015, Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der Humboldt Universität zu Berlin.
  • 12.12.2014: “Discussant: Changing Political Horizons in the post-Roman World”, International Workshop: Linking the Mediterranean Regional and Trans-Regional Interactions in Times of Fragmentation (300 - 800 CE), 11.–13.12.2014, OeAW Austrian Academy of Sciences, Wien.
  • 28.11.2014: “Moderator Part 5: The Eastern Empire”, The Transformation of Romanness. Archaeological Perspectives (400–800 AD, International Workshop, 27.–28. November 2014, OeAW Austrian Academy of Sciences, Wien.
  • 14.11.2014: „Ethnische Identität als Problem der Althistorie und Mediävistik“, 2. Treffen des think tanks der key topic group „identities: space & knowledge related identification“ – Topoi FU Berlin, 13.–14.11.2014, Berlin, Deutschland.
  • 19.07.2014: “Straßen, Wege, Flüsse und die Stadt im vormodernen Tirol”, Corpus Intra Muros - Kunst- und Wissenschaftsprojekt, 17.–19. 07.2014, Bruneck.
  • 30.01.2014: „Die Vandalen. Skythen, Goten, Römer“, Internationales Symposion: Neue Wege der Frühmittelalterforschung. Bilanz und Perspektiven. Symposion aus Anlass des 80. Geburtstages von em. Univ. Prof. Dr. Herwig Wolfram, OeAW Austrian Academy of Sciences, 30.01.–01.02.2014, Wien.
  • 29.11.2013: „Ethnische und soziale Identitäten des 1. Jahrtausends u. Z. zwischen Po und Donau“, 1. Treffen des think tanks der key topic group „identities: space & knowledge related identification“ – Topoi FU Berlin, 28.–29.11.2013, Berlin, Deutschland.
  • 14.11.2013: „Ethnische Identität und die Meistererzählung von der Wanderung. Probleme der Frühgeschichte in Geschichtswissenschaft und Archäologie“, „Boier zwischen Realität und Fiktion“, Akademie věd ČR - Archeologický ústav (ARÚ) Praha – Römisch-Germanische Kommission des DAI - Frankfurt a. M., 14.11.–16.11.2013, Český Krumlov, Česká republika.
  • 12.11.2013: „Alltag und Bekenntnis. Christen in Konflikt und Dialog im Afrika des 5. und 6. Jhs.“, „Leben Tür an Tür – Religiöse Identitäten und reale Lebenswelten in der Spätantike“, 1. Treffen des Clusters 7 des DAI „Spätantike Lebensrealitäten“, Deutsches Archäologisches Institut (DAI), 11.11.–13.11.2013, Trier, Deutschland.
  • 31.10.2013: “Staying and Becoming Roman as well as the Other Way Round: Africa in the First Millennium”, “The Transformation of Romanness: Regions and Identities”, International Conference - ERC advanced grant “Social cohesion, identity and religion in Europe, 400–1200 (SCIRE)”, OeAW Austrian Academy of Sciences, 29.10.–31.10.2013, Wien.
  • 03.10.2013: „Natione Noricus. Zur Bedeutung von (vor-)römischen Identitäten auf Inschriften des Alpen-Adria-Raumes“, gemeinsam mit Markus Handy, „Römische Steindenkmäler im Alpen-Adria Raum. Neufunde, Neulesungen und Interpretationen epigraphischer und ikonographischer Monumente“, Institut für Geschichte, Abteilung Alte Geschichte, Altertumskunde und Archäologie, Universität Klagenfurt in Kooperation mit der Università degli Studi di Udine und dem Inštitut za arheologijo, ZRC SAZU, Ljubljana, Klagenfurt 02.–04.10.2013, Österreich.
  • 13.05.2013: “Bavaria and the mission to the Danube and Eastern Alpine region in the early Middle Ages”, “The Cyril and Methodius Mission and Europe – 1150 Years since the Arrival of the Thessaloniki Brothers in Great Moravia”, Institute of History/Archaeology/Slavic Studies, Academy of Sciences of the Czech Republic, Velehrad 13.–17.05.2013, Česká republika.
  • 04.04.2013: “To come and to leave. European cities and migration from Late Antiquity to the Middle Ages”, “Migration in Urban Contexts”, International Migration, Integration and Social Cohesion Network – OeAW Austrian Academy of Sciences 04.04.2013, Wien.
  • 02.03.2013: “The overestimated transistion and the language of power. North Africa from the 4th to 6th centuries”, “Africa – Ifriqiya. Cultures of Transition in North Africa between Late Antiquity and the Early Middle Ages“, DAI Rom – Durham University, Museo Nazionale Romano - Terme di Diocleziano, Roma 28.2.–2.3.2013, Italien.
  • 22.10.2012: „Wanderung und Untergang oder Umgestaltung und Kontinuität? Bilder der Völkerwanderung und deren Hintergründe“, „Migration und Mobilität in der europäischen Geistesgeschichte“, Workshop am Kulturwissenschaftlichen Kolleg der Universität Konstanz, Konstanz 22. 10. 2012, Deutschland.
  • 12.10.2012: „Völkerwanderung oder Invasion der Barbaren? Bruch oder Kontinuität? Neue und alte Bilder zum spätantiken und frühmittelalterlichen Europa“, Workshop des Excellence Clusters Topoi: „Vom Wandern der Völker. Darstellungen und Erzählungen von Migrationen in den Altertumswissenschaften“, Berlin 11.–12. 10. 2012, Deutschland.
  • 19.06.2012: “Africans, Romans or Barbarians? The Moors from the 4th to the 7th Centuries”, “International Conference: Ethnicity and Christian Discourse in the Early Middle Ages”, Wien 18.–19. 06. 2012.
  • 28.03.2012: „Römisches Recht, vandalisches Recht? Recht und Konsens im vandalischen Nordafrika“, „Pacta und consensus im frühen Mittelalter“, Frühjahrstagung des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte e. V. 27.–30. März 2012, Insel Reichenau, Deutschland.
  • 11.11.2011: „Die homöische Kirche in Afrika – Teilbetrachtung der Herrschaft Hunerichs 477–484 maßgeblich nach Victor von Vita“, Sektion IV. Africa und Italien, “Europäische Identitäten der Spätantike und des frühen Mittelalters und die Kirchen der Arianer (ca. 300–700) – Identità europee della tarda Antichità e del primo Medioevo e le Chiese degli Ariani (300–700 circa)“, Villa Vigoni-Gespräch – Colloquio di Villa Vigoni”, Centro Italo-Tedesco per l’eccelenza europea – Deutsch-Italienisches Zentrum für Europäische Exzellenz, Menaggio, Italien.
  • 06.09.2011: „Antike Ethnonyme und konstruierte Vergangenheit. Vandalen und Wenden im Ostseeraum“, Internationales Kolloquium des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald „Abstammungsmythen und Völkergenealogien im frühneuzeitlichen Ostseeraum“, Greifswald, Deutschland.
  • 08.07.2011: „The Body of the King in the World of the Germanic Tribes“, International Conference „The Body of the King. The Staging of the Body of the Institutional Leader from Antiquity to the Middle Ages in East and West”, Università degli studi Padova, Italien.
  • 23.06.2011: “Ethnicity and Rome? Politics, local identities and new questions for old problems”, Shifting Frontiers IX: Shifting Political Frontiers in Late Antiquity/ International Network for the Study of Late Antiquity, Penn State University, State College, PA, USA.
  • 14.05.2011: “Panel 3: Comparative aspects: Ethno-political structures in the Danubo-Carpathian region from Ancient to Early Medieval Times”, International Conference “Daker und Dakismus. Quellen und Diskurse von der Antike bis in die Moderne”, Universität Wien.
  • 08.04.2011: “The Vandal Arian Church in Africa”, International Academic Conference “The Gothic Historical and Cultural Heritage in Europe – Diversity and Common Phenomena” Hall I of Sofia University St Kliment Ochridsky, Sofia, Bulgarien.
  • 18.02.2011: „Methodischer Kommentar und Diskussion Sektion II: Gemeinschaft als Ordnung/Community as Order/Comunidad como orden“, International Conference „Von Mozarabern zu Mozarabismen? Zur Vielfalt von kulturellen Ordnungen auf der Iberischen Halbinsel im Mittelalter“ Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und historische Hilfswissenschaften, Erlangen.
  • 22.11.2010: „Die Umgestaltung der römischen Welt zwischen militärischer Krise und der Durchsetzung des Christentums“, Internationales Symposium „Krise und Transformation“ Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien.
  • 02.07.2010: “Migrations and Conquest. Easy pictures for complicated backgrounds in ancient and medieval structures”, Panel: Debating Migrations, Migrations: Interdisciplinary Perspectives, Symposium - Forum for Interdisciplinary Dialogue - Interdisziplinäres Dialogforum, Universität Wien.
  • 29.04.2010: „Merowinger und Karolinger - Imperien zwischen Antike und Mittelalter“, Imperien und Reiche in der Weltgeschichte. Epochenübergreifende und globalhistorische Vergleiche, Hildesheim.
  • 15.03.2010: „Zur Identitätsbildung frühmittelalterlicher Gemeinschaften - Überblick über den historischen Forschungsstand“, Kolloquium: Von Raetien und Noricum zur frühmittelalterlichen Baiuvaria, Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Bayerische Geschichte/Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Stift Benediktbeuern.
  • 18.02.2010: “Reintegrating the Vandals in Roman history. A challenge.”, 2. Nordafrika-Studientag des Deutschen Archäologischen Instituts Rom: North African Identities between Late Antiquity and Early Islam, Rom.
  • 23.09.2009: „Der vandalische Königshof als Ort der öffentlichen religiösen Auseinandersetzung“, Streit am Hof im Frühen Mittelalter, Universität Bonn/Gustav-Stresemann-Institut, Bonn.
  • 22.05.2009: “Military Elites, Romans or Barbarians?”, International Network for the Study of Late Antiquity Workshop: Centralization and Particularism in Late Antiquity, University of Tennessee, Knoxville, TN, USA.
  • 30.03.2009: „Der Germanenbegriff als ethnische und archäologische Kategorie? Probleme mit einem Dinosaurier“, Studientag des Deutschen Archäologischen Instituts Rom in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Historischen Institut Rom „Archeologia ed Etnicità. Metodologia in una questione principale dell’archeologia“, Rom.
  • 27.03.2009: „Zwischen Rom und den ‚Barbaren’. Anmerkungen zu militärischen Organisationsformen der Spätantike“, Internationale Konferenz „Krieg und Wirtschaft. Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert“, Universität Graz.
  • 03.10.2008: “Transformation und Integration oder Untergang und Eroberung? Gedanken zu politischen und ethnischen Identitäten im postimperialen Europa“, Das Ereignis. Zum Nexus von Struktur- und Ereignisgeschichte, Berlin.
  • 16.05.2007: “Germani. A Purely Fictional Category?”, International Symposium: Friends, Enemies, Neighbors: Romans and Alamanni in Late Antique Germany, University of Tennessee, Knoxville, TN, USA.
  • 03.01.2007: “Neue Forschungsperspektiven zur Völkerwanderung (Schwerpunkt Nordafrika)“, Kirchen in den Umbrüchen der Spätantike am Beispiel Nordafrika. Konferenz der Patristischen Arbeitsgemeinschaft, Evangelisch Theologische Fakultät der Universität Wien, Wien.
  • 05.05.2006: “Ein neues Germanenbild oder die Abschaffung eines obsoleten Begriffs in der Forschung?“, Kontaktzone Lahn - Begegnung dreier antiker Kulturen. Römer, Germanen, Kelten, Seminar für Alte Geschichte der Philipps-Universität/Landesamt für Denkmalpflege Hessen Abt. Abteilung für Archäologie und Paläontologie/Römisch-Germanischen Kommission Frankfurt, Marburg an der Lahn.
  • 20.04.2006: “Architecture and the Vandal elite in North Africa?”, Èlits i arquitectura a l'antiguitat tardana, Departament de Prehistòria, Història Antiga i Arqueologia, Universidad di Barcelona.
  • 04.06.2005: “Failed Kingdoms: What Vandals, Heruli and others can tell us about Early Medieval Ethnicity”, International Conference: Ethnonemesis. The creation and disappearance of ethnic identities in the medieval East and West, University of Edinburgh.
  • 15.01.2005: “Gruppen und Identitäten. Überlegungen zur Bezeichnung ‚vandalisch’”, Das Reich der Vandalen und seine (Vor-)geschichten, Institut für Mittelalterforschung der Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien.
  • 06.08.2004: “Rex Suecorum Gothorum Vandalorumque. Schweden und der Ostseeraum in der frühen Neuzeit – Konzeptualisierung und Instrumentalisierung des “Anderen“, 25. IASS Conference (International Association for Scandinavian Studies), Universität Wien.
  • 06.03.2003: “Geschlechterrollen bei Hydatius”, Frauenbild und Geschlechterrollen in der antiken Literatur”, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

 

Konferenzvorträge/Conference Papers Presented

  • 04.07.2017: “Barbarians and Romans: Social Structures, Symbolic Representations, Identity Construction”, Session 714 “Let's Do Theory: Intersectionality and Othering in the Middle Ages, I”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 08.07.2015: “The Transformation of Ethnic and Social Identities”, Session 1020 “Transformation and Renewal in Post-Roman and Early Medieval Societies, I: The Roman World Becoming Medieval”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 07.07.2014: “Enemies and Partners of Empire: The Moors”, Session 314 “Empire, Power, and Identity in Roman, Vandal, Byzantine, and Islamic North Africa III”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 01.07.2013: “Roman Soldiers and Barbarian Warriors: Late Antique and Early Medieval Military Circles”, Session 104 “In Praise of Late Antique and Early Medieval Military Men I: Military Men – Soldiers and Warriors”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 10.07.2012: “Military Careers and their Violent Ends in the 5th and 6th Centuries”, Session 830 “Rules of Violence, IV: The (Organised, Staged or Predictable) Violent Death of the Individual in Late Antiquity”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 09.07.2012: Moderator/Chair “Rules for Early Medieval Grave Goods?: Implications for the World of the Living from the World of the Dead”, Session 204, International Medieval Congress, Leeds.
  • 11.07.2011: “Who is the Barbarian? Officers, Warlords, and Robbers: A 5th-Century Confusion”, Session 117 “Governmental Assistance in Becoming Poor: Evidence from Late Antiquity and the Early Middle Ages”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 13.07.2010: Moderator/Chair “Texts and Identities, XII: Cultural Connections in Vandal North Africa”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 15.07.2009: “The Vandal Kings and their Religious (Arian)-Imperial Dreams”, Session “Arianism Revisited: Homoians and Homousians in Late Antiquity, II - The Provinces and the New Masters - Africa, Britain, and Dalmatia”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 08.07.2008: “The Vitae Patrum Emeretensium compared to North African Texts”, Session “The Vitae Patrum Emeretensium and Early Medieval Spain”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 09.10.2007: “Gens und Regnum. Spätantike und Frühmittelalterliche Kategorien“, 78. Jahreskonferenz des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V. auf Schloß Gottorf, Schleswig.
  • 14.07.2007: “Imitatio or Aemulatio: The Vandal Regnum”, Session “Adaption and Domination: Forms of Legitimation in the Early Middel Ages”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 14.07.2006: “Pannonia as the Empire's Drill-Ground”, Session “Rome and its externae gentes in Late Antiquity”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 13.07.2005: “Means of Identities: Vandal, Alan, Berber. What could this mean?”, Session “The Vandals and the Mediterranean World”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 06.05.2005: “The Heruli. Neglected Barbarians?”, Session “Neglected Barbarians”, 40th International Congress on Medieval Studies, Western Michigan University, Kalamazoo, MI, USA.
  • 12.11.2004: “Gens und Regnum. Ethnische Identitäten im vandalisch-alanischen Nordafrika des 5. und 6. Jhs.“, 10. Österr. Althistorikertag, Universität Salzburg.
  • 14.07.2004: “The Vandal Coinage System: Another View on Vandal Identity“, Session “Vandal Migrations, Vandal Identities”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 17.07.2003: “Perceptions of Vandal Identity“, Session “The Vandals and their Histories”, International Medieval Congress, Leeds.
  • 07.12.2002: “The equation of Wenden and Vandali and the manuscripts of the so-called Tabula Gentium”, Texts and Identities, Forschungsstelle für Geschichte des Mittelalters, Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien.
  • 17.11.2002: “Wenden=Vandalen. Eine pseudologische Gleichsetzung und ihre Folgen bis ins 18. Jahrhundert”, 9. Österr. Althistorikertag, Universität Klagenfurt.

 

Fachwissenschaftlicher Kurs 2018 München

fw-kurs-mue

 

Organisierte Konferenzen und Workshops/Organized conferences and workshops

  • 2018, November: “Africa 500-1000. New Perspectives for historical and archaeological Research”, Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland, 14.– 16. 11. 2018. [weiterProgramm]
  • 2018, November: Fachwissenschaftlicher Kurs 2018: „Die Völkerwanderung. Revision einer historischen Meistererzählung durch die Archäologie und neue Lesarten der Schriftquellen", 8.–10. November 2018, Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts, Philipp von Rummel, DAI, Zentrale Berlin, Roland Steinacher, Universität Innsbruck. [Einladung]
  • 2017, Oktober: Die Umgestaltung der römischen Welt. Neue Perspektiven, bekannte Probleme, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 26.–27.10.2017. [Plakat; Programm]
  • 2016, Juli: “New Approaches to Refugees and Displaced Persons in Late Antiquity and the Middle Ages, I/II”, Sessions 1226/1326, International Medieval Congress, Leeds.
  • 2015, Juli: “Transformation and Renewal in Post-Roman and Early Medieval Societies, I: The Roman World Becoming Medieval, II: The Roman and Post-Roman Western Mediterranean, III: Late Roman and Early Medieval Leadership, IV: Early Medieval Governance”, Sessions 1020, 1120, 1320, 1520, International Medieval Congress, Leeds.
  • 2014, Juli: “Empire, Power, and Identity in Roman, Vandal, Byzantine, and Islamic North Africa, I–IV”, Sessions 114, 214, 314, 514, International Medieval Congress, Leeds.
  • 2013, Juli: “In Praise of Late Antique and Early Medieval Military Men I: Military Men – Soldiers and Warriors; II: Coercive Factors to Interpersonal Bonds between Military Men; III: Warrior Groups as Communities of Violence”, Session 104, 204, 304, International Medieval Congress, Leeds.
  • 2011, November: Organization of the International Conference “Europäische Identitäten der Spätantike und des frühen Mittelalters und die Kirchen der Arianer (ca. 300–700) – Identità europee della tarda Antichità e del primo Medioevo e le Chiese degli Ariani (300–700 circa), Villa Vigoni-Gespräch – Colloquio di Villa Vigoni”, Centro Italo-Tedesco per l’eccelenza europea – Deutsch-Italienisches Zentrum für Europäische Exzellenz, Menaggio Italien.
  • 2010, Juli: Organization of the session “Showing the Way: Tourists and Sightseers, 300–800” at the International Medieval Congress, Leeds.
  • 2009, Juli: Organization of the sessions “Arianism Revisited: Homoians and Homousians in Late Antiquity I–III” at the International Medieval Congress, Leeds.
  • 2008, Juli: Organization of the sessions “The Vitae Patrum Emeretensium and Early Medieval Spain” and “Tombs and Identities: New Light on high-status Burials in Early Medieval Europe” at the International Medieval Congress, Leeds.
  • 2007, Juli: Organization of the sessions “Adaption and Domination: Forms of Legitimation in the Early Middle Ages I & II” at the International Medieval Congress, Leeds.
  • 2006, Juli: Organization of the session “Rome and its externae gentes in Late Antiquity” at the International Medieval Congress, Leeds.
  • 2005, Juli: Organization of the session “The Vandals and the Mediterranean World” at the International Medieval Congress, Leeds.
  • 2005, Januar: Organization of the International Conference “Das Reich der Vandalen und seine (Vor-)geschichten” (“The Vandal Regnum and its (Pre-)histories”) at the Institut für Mittelalterforschung, Österr. Akademie der Wissenschaften, Wien.
  • 2004, Juli: Organization of the session “Vandal Migrations, Vandal Identities” at the International Medieval Congress, Leeds.
  • 2003, Juli: Organization of two sessions on “The Vandals and their Histories I & II” at the International Medieval Congress, Leeds.

 

Geladene Vorträge/Invited lectures

  • 12.08.2018: "Byzanz und die afrikanischen Vandalen“, Ausstellungszentrum Schallaburg, im Rahmen der Ausstellung: Byzanz und der Westen: 1000 Vergessene Jahre. [Galerie der Schallaburg]
  • 16.01.2018: „Ethnische Identitäten als Problem der europäischen Geschichte“, Excellence Cluster TOPOI – The Formation and Transformation of Space and Knowledge in Ancient Civilizations & Berliner Antike-Kolleg; Vortragsreihe: "Identität“ – Probleme eines Konzepts und seine Entstehungsgeschichte, Freie Universität Berlin. [Mitschnitt des Vortrags]
  • 07.06.2017: “Antike Ethnonyme und konstruierte Vergangenheit. Vandalen und Wenden im Ostseeraum”, Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO), Leipzig.
  • 12.12.2016: “Wanderungen der Völker: Meistererzählungen von Anfang und Ende in der europäischen Geschichte”, Alfried Krupp Fellow Lecture, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald.
  • 19.07.2016: „Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?“, Vortrag bei Wissenschaft auf AEG/Wissenschaft im Schloss zum Thema Parallelen aktuelle Flüchtlingsbewegung und Völkerwanderung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg. [ProgrammMitschnitt des Vortrags]
  • 26.05.2016: „Zur Problematik des Germanenbegriffs“, Vortrag am Seminar für Alte Geschichte der Universität Jena.
  • 01.10.2015: „Die Germanen? Zwischen Konstruktion und Realität”, Volkshochschule Kassel.
  • 14.07.2015: „Identität und Ethnizität. Die Suche nach den Ursprüngen“, Interdisziplinäres Zentrum Alte Welt, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg.
  • 14.04.2015: „Die Verurteilung des Sokrates“ Reihe: „Skandalprozesse in der Geschichte“, Urania Graz.
  • 15.10.2014: „Völkerwanderung oder Invasion der Barbaren? Wahrnehmung von Bruch und Kontinuität im Übergang vom spätantiken zum frühmittelalterlichen Europa“, Fakultät für Geisteswissenschaften, Historisches Seminar Arbeitsbereiche Alte Geschichte und Mittelalterliche Geschichte, Universität Hamburg.
  • 17.03.2014: „Der Übergang von der Antike zum Mittelalter (378–907)“, Wissenschaftsforum Purkersdorf, Curriculum 1. Semester Österreichische Geschichte, re:spect Kulturhaus Purkersdorf.
  • 13.03.2013: „Vom römischen zum arabischen Nordafrika. Römer, Vandalen, Byzantiner und Mauren“, Grazer Morgenländische Gesellschaft – Institut für Geschichte Karl-Franzens-Universität, Graz.
  • 18.11.2009: „Die Vandalen und ihr spätrömisches Königreich in Nordafrika“, Urania Graz.
  • 26.06.2006: “Wie historisch ist der Germanenbegriff? Eine Bestandsaufnahme“, Universität Freiburg.
  • 07.04.2006: “Die Vandalen. Ein Erfolgsbeispiel“, Symposium “Die frühmittelalterlichen Völker Europas - Ihr Entstehen und Vergehen“, Urania Graz.
  • 16.05.2003: “Vandalen im Ostseeraum? Die lange Dauer der Gleichsetzung von Vandalen und Wenden“, Universität Greifswald.
Nach oben scrollen