Universität Innsbruck

Überblick

Cornelia Vidovic
Immer auf Trab


„Die Zeit vergeht wie im Flug“, sagt Cornelia Vidovic. Die gebürtige Innsbruckerin arbeitet seit mittlerweile 10 Jahren an der Universität Innsbruck. Im Sekretariat des Instituts für Informatik ist sie für Schulveranstaltungen, Eventmanagement und Projektfragen zuständig.

Neue Wege

Dabei war es für Cornelia Vidovic früher nur schwer vorstellbar, dass ihr eine Bürotätigkeit so viel Freude bereiten könnte. Zuvor war sie über zehn Jahre in der Gastronomie tätig. Unter Menschen und dauernd in Bewegung zu sein gefiel ihr. In dieser Zeit schloss Vidovic eine Ausbildung als Servicemeisterin ab und arbeitete lange Zeit im Hilton Hotel. Als sie Mutter von Zwillingen wurde, war schnell klar: „Mutter sein und in der Gastronomie zu arbeiten, lässt sich nicht gut vereinbaren“, so Vidovic. Über den zweiten Bildungsweg führte es Cornelia Vidovic dann ins Büro, 2009 begann sie am Institut für Informatik.

Früh übt sich

Über ihre Kinder kam Cornelia Vidovic schließlich auch auf die Idee, schon in jungen Jahren das Wissen rund um Robotik und Informatik zu fördern. „In der Schule wird oft nur beigebracht, wie man mit verschiedenen Programmen umgeht. Dabei wird auch analytisch-logisches Denken in Kombination mit praktischen Programmieraufgaben immer wichtiger“, weiß Vidovic. Gemeinsam mit ihren Kollegen vom Institut rief sie 2018 das Projekt RoSsini (RobOt KidS DeSign ThiNkIng) ins Leben, das gemeinsam mit der Jungen Uni und dem Spielraum FabLab Innsbruck veranstaltet wird. „Bei RoSsini bauen Kinder kleine, fahrende Roboter und lernen dabei spielerisch Programmieren“, erklärt Cornelia Vidovic das Konzept. Zudem kommen die Kinder erstmals in Kontakt mit Design Thinking und lernen, im Team gemeinsam Probleme zu lösen. „Mit RoSsini sind wir an Schulen und veranstalten Workshops und Kurse in ganz Tirol“, erzählt Vidovic.

Am Spielfeld

In ihrer Freizeit halten sie vor allem ihre beiden Kinder, mittlerweile 16 Jahre alt, auf Trab. „Das große Hobby der beiden Zwillinge sind die Swarco Raiders Tirol“, sagt Cornelia Vidovic. Und das schon seit ihrem sechsten Lebensjahr: ihr Bub spielt American Football, ihr Mädchen ist bei den Cheerleadern. „Wir verbringen also viel Zeit auf und rund ums Spielfeld“, lacht die zweifache Mutter.

(Autor: Katharina Wildauer)

Steckbrief

Cornelia VidovicFotos: Axel Springer

Name

Cornelia Vidovic

Funktion

Sekretariat Institut für Informatik

An der Uni seit

2009

Wohnort

Innsbruck

Herkunft

Innsbruck

 


Nach oben scrollen