Universität Innsbruck

Überblick

Andrea Rumpold
Die Welt zu Besuch


Im Büro von Andrea Rumpold geht die ganze Welt ein und aus: Seit Anfang des Jahres ist die Tirolerin für die Anmeldung und Zulassung ausländischer StudienwerberInnen zuständig, die es auch aus den entferntesten Ländern nach Innsbruck zieht. „Die Studierenden kommen wirklich von überall her, nicht nur aus den Nachbarländern – das ist schon toll“, schwärmt sie. Besonders der direkte Kontakt mit so vielen verschiedenen Menschen bereitet Andrea Rumpold großen Spaß. In der aktuellen Situation ist das natürlich nur bedingt möglich. Doch sie ist zuversichtlich, dass „das Beste an meinem Beruf“ bald wieder zur Normalität wird.

Lebensmittelpunkt Innsbruck

In dieser für sie perfekten Stelle gelandet ist Andrea Rumpold über Umwege. Gleich nach dem Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Innsbruck hat sie für zwei Jahre an einer Universität in Prag Neuere Deutsche Literatur und Sprache gelehrt. Danach kamen vor allem viele Reisen und eine berufliche Veränderung hin zur PR- und Öffentlichkeitsarbeit. „Irgendwann habe ich gemerkt, dass Innsbruck eigentlich ein sehr guter Lebensmittelpunkt ist, von dem aus man auch die Welt sehr gut bereisen kann, deshalb bin ich zurückgekehrt und hiergeblieben“, erzählt die Germanistin. „Ich habe dann eine Weile als selbstständige Texterin gearbeitet, aber obwohl ich das mit Begeisterung und Erfolg gemacht habe, hat es mich doch einfach wieder zur Uni hingezogen, ich kann es gar nicht besser erklären.“ 2013 bekam sie die Möglichkeit, ein Projekt mit internationalen Master-Studierenden der Astrophysik zu managen, und auch nach dem Abschluss dieses Projektes ist sie der Uni treu geblieben.

Kreativität „non-stop“

Neben dem Reisen spielt Kreativität eine besondere Rolle in Andrea Rumpolds Leben: Sie schreibt, malt und werkt nebenher immer wieder an kleineren und größeren kreativen Projekten, um jährliche Ausstellungen zu bestücken. Aktuell arbeitet sie am Konzept für eine Radiosendung und malt großformatige Paravents. „Mein Mann ist Restaurator und Vergolder, und so habe ich das große Glück, ein Atelier und eine Werkstatt zur Verfügung zu haben“, erzählt sie. Einen Tag, an dem sie nichts Kreatives macht, gibt es kaum – hat sie keine Zeit für das Atelier oder zum Schreiben, tobt sie sich dafür abends in der Küche kulinarisch aus. Auch in ihrem Job sei es wichtig, kreativ zu sein: „Auf den ersten Blick sieht das vielleicht nicht so aus“, gibt sie lachend zu. „Aber Studienbewerbungen aus aller Welt sind vielschichtig, oft chaotisch und immer anders. Da hilft Kreativität ungemein fürs Verständnis.“

(Autorin: Lisa-Maria Schwarzenauer)

Steckbrief

Andrea Rumpold
Fotos: Axel Springer

Name

Mag. Andrea Rumpold

Funktion

Mitarbeiterin der Studienabteilung, Admission Foreign Students

An der Uni seit

2013

Wohnort

Igls

Herkunft

Innsbruck

 


Nach oben scrollen