Univ.-Prof. Dr. DDr. h.c. Hans KÖCHLER


Bild Koechler

www.hanskoechler.com

Studium und Werdegang

  • Studium der Philosophie (Philosophische und Theologische Fakultät) und Psychologie, Promotion sub auspiciis praesidentis rei publicae 1972
  • Habilitation 1977
  • Professor für Philosophie mit besonderer Berücksichtigung der politischen Philosophie und der philosophischen Anthropologie (1982)
  • Honorarprofessor an der Pamukkale-Universität (Türkei)
  • Ehrendoktorat, Mindanao State University (Philippinen)
  • Ehrendoktorat, Armenian State Pedagogical University
  • Gastprofessor an der University of Malaya, Kuala Lumpur, Malaysia (1998)
  • Gastprofessor an der Polytechnic University of the Philippines (Manila) (2004 - )

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Phänomenologie
  • Rechtsphilosophie und politische Philosophie
  • Philosophische Anthropologie
  • Kulturhermeneutik

Administrative Tätigkeiten

  • Vorsitzender der Studienkommission Philosophie, Pädagogik und Psychologie (Lehramt an höheren Schulen) (1988-1992)
  • Institutsleiter (1990-2008)
  • Ersatzmitglied des Senates der Universität Innsbruck (2004-2009)
  • Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Wissenschaft und Politik an der Universität Innsbruck (1972- )
  • Gutachter für den Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank (1985- ) 
  • Mitglied der Curriculum-Kommission des Senats für die Philosophisch-Historische Fakultät (2005-2009)
  • Mitglied der Stipendienkommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2000-2006)
  • Vorsitzender der Berufungskommission Philosophie (Metaphysik, Ontologie und Vergleichende Religionsphilosophie) (2006-2007)
  • Vorsitzender der Berufungskommission Philosophie (Ethik und Philosophische Methodologie) (2008-2010)
  • Experte der Staatlichen Akkreditierungsagentur für Hochschulen (Republik Albanien) (2013-)

 

Curriculum vitae

Publikationen

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2014