iPoint - Online-Zeitung der Universität Innsbruck

Wissen, was im Lebensmittel steckt

Der Einkauf im Supermarkt soll für Konsumenten einfacher werden, besonders für Mensch ...

23.10.2014
Ab Dezember gilt eine neue EU-Verordnung zu Lebensmitteldaten: In Zukunft müssen Hersteller von Lebensmitteln die genauen Inhalte ihrer Produkte für den Handel zur Verfügung stellen. Innsbrucker Informatiker arbeiten daran, hier möglichst zuverlässige und genaue Angaben zu sichern: Gerade im Bereich von Allergenen ist die Datenqualität bedeutend.
gesamten Artikel lesen »»


Alpine Algenart neu positioniert

Fluoreszenzmikroskopische Aufnahme der Zygogonium ericetorum, zur Darstellung der Zel ...

21.10.2014
Algen sind das Spezialgebiet des Innsbrucker Botanikers Andreas Holzinger. Im Rotmoostal in Obergurgl stieß er auf eine besondere Art, die er nun gemeinsam mit KollegInnen aus Innsbruck und den USA detailliert untersuchte. Die Fachzeitschrift Journal of Phycology widmete dieser Beschreibung im Oktober ihre Coverseite.
gesamten Artikel lesen »»


Nach Umbau: Forschungsinstitut für Limnologie neu eröffnet

Das sanierte Forschungsinstitut für Limnologie in Mondsee.

17.10.2014
Das Gebäude des Forschungsinstituts für Limnologie am Mondsee wurde seit 2008 umfassend umgebaut und saniert. Am 17. Oktober wurde das Forschungsgebäude feierlich neu eröffnet und steht nun wieder für die Gewässerforschung zur Verfügung.
gesamten Artikel lesen »»


Vorgestellt: Herausforderungen der nachhaltigen Energiespeicherung

Univ.-Prof. Dr. Julia Kunze-Liebhäuser

16.10.2014
Julia Kunze-Liebhäuser beschäftigt sich mit der elektrochemischen Energieumwandlung und -speicherung: Ihre anwendungsorientierte Grundlagenforschung an innovativen Materialien für den Einsatz in der Elektrokatalyse sowie in Lithium-Ionen-Batterien ist für die Entwicklung effizienterer Energiewandler und -speicher von großer Bedeutung.
gesamten Artikel lesen »»


In der Kälte ausgebremst

Paul Scheier

14.10.2014
Den Ionenphysikern um Paul Scheier gelang es, negativ geladenes Helium nahe am absoluten Nullpunkt so abzubremsen, dass es mit Fußballmolekülen (Fullerenen) im Inneren von superflüssigen Heliumtröpfchen reagiert. Sie berichten darüber in einem „Enhanced Paper“ in der renommierten Fachzeitschrift Angewandte Chemie International Edition.
gesamten Artikel lesen »»


Vorgestellt: Ein Miteinander der Religionen

Univ.-Prof. Dr. Zekirija Sejdini (Nachweis: privat)

09.10.2014
Univ.-Prof. Dr. Zekirija Sejdini ist Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Innsbruck. Hier ist er für das mit Wintersemester 2013/14 neu eingerichtete Bachelor-Studium der Islamischen Religionspädagogik mitverantwortlich - eine Aufgabe, die er als Chance sieht, Neues zu schaffen.
gesamten Artikel lesen »»


Wissenschaft ermittelt

Huck und sein Team arbeiten an einem portablen Messgerät, das auch im Alltag einsetzb ...

07.10.2014
Mit der Entwicklung der Nah-Infrarotspektroskopie soll auch für Konsumentinnen und Konsumenten eine umfangreiche Kontrolle von Lebensmitteln möglich werden. Christian Huck, Professor am Institut für Analytische Chemie und Radiochemie, arbeitet gemeinsam mit seinem Team und internationalen Partnern an der Entwicklung und Optimierung dieser Methode.
gesamten Artikel lesen »»


Vorgestellt: Mikroelektronik - die Technologie, die uns umschließt

Thomas Ußmüller ist Professor am Institut für Mechatronik. (Bild: Fotostudio Kutscha)

03.10.2014
Für den Bereich Mikroelektronik und implantierbare Systeme hat Thomas Ußmüller seit März 2014 eine Stiftungsprofessur der Firma Med-EL in Innsbruck inne. Seine wissenschaftlichen Themenschwerpunkte sind RFID (Radio Frequency Identification), drahtlose Sensornetzwerke, Funkkommunikation und Funksensorik, IC-Entwurf für Mobilkommunikation und Medizinelektronik.
gesamten Artikel lesen »»


Öl- und Gasfelder fördern ungewöhnliches Winter-Ozon

Im Feldlabor werden die Daten der Uintah Basin Winter Ozone Study im Jahr 2013 analys ...

02.10.2014
Fracking und andere technische Fortschritte in der Öl- und Gaserschließung haben es in verschiedenen Gebieten der USA möglich gemacht, bislang nicht oder nicht rentabel nutzbare Öl- und Gasvorkommen zu erschließen. Ein internationales Forscherteam hat ein vermehrtes und ungewöhnliches Auftreten von Ozon-Grenzwert-Überschreitungen in diesen Gebieten im Winter unter die Lupe genommen.
gesamten Artikel lesen »»


Landeck ist Universitätsstadt: Start des neuen Studiums

Vizerektor Meixner, LR Tilg, LH Platter, Bürgermeister Jörg und UMIT-Vizerektor Unter ...

29.09.2014
Am 29. September fiel der Startschuss für das neue Bachelorstudium „Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus“ in Landeck. Dieses Studium ist das erste der Uni Innsbruck außerhalb Innsbrucks und ein weiteres Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Universität und UMIT. Ein neues Forschungszentrum Tourismus an der Uni Innsbruck befindet sich außerdem im Aufbau.
gesamten Artikel lesen »»



weitere Artikel im Archiv »»