Logo der Medizinischen Universität Innsbruck
Logo der Universität Innsbruck

Veranstaltungskalender
Veranstaltungen · Universität Innsbruck · Medizinische Universität Innsbruck

Dienstag, 19.02.2013

Informationsveranstaltung

Zusammenarbeit der Medizin Universität Innsbruck (MUI) mit der St. Francis College of Health and allied sciences (SFUCHAS)

18:00 - 19:30 Uhr
Kinderzentrum, Hörsaal, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck


Anmeldung ist nicht erforderlich

Eintritt / Kosten: Keine

Weitere Informationen

Zusammenarbeit der Medizin Universität Innsbruck (MUI) mit der
St. Francis College of Health and allied sciences (SFUCHAS)


Vor 65 Jahren wurde in IFAKARA, Tanzania, ein Krankenhaus von Dr. Karl Schöpf aus Landeck gegründet. Dieses Krankenhaus, das derzeit über eine Bettenkapazität von 370 verfügt, hat sich unter Anderem mit Unterstützung des Vereines „Ärzte für Ifakara“ kontinuierlich weiterentwickelt und nun den Status eines Referral Hospitals für die Region Kilombero im südlichen Teil Tanzanias erreicht.

Im Jahre 2010 wurde von der Tanzania Episcopal Conference der katholischen Kirche die Gründung eines Medizincollege beschlossen und am 2.11.2010 gegründet. Dieses Medizincollege ist mit dem St. Francis Hospital Ifakara räumlich und personell verbunden. Die praktische Ausbildung erfolgt mit dem Staff dieses Krankenhauses.

Das St. Francis Hospital Ifakara hat klinische Abteilungen für Innere Medizin, Allgemeinchirurgie mit einer Unterabteilung für Traumatologie und Orthopädie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Pädiatrie. Für eine umfassende medizinische Ausbildung fehlen aber Lehrende die Fächer, die über diese Bereiche hinausgehen, abdecken können.

Von Mitgliedern des Vereines „Ärzte für Ifakara“ wurde ein Zusammenarbeitsvertrag mit der Medizin Universität Innsbruck initiiert, der im Herbst 2012 vom Rektor Prof. Dr. Herbert Lochs und Prof. Magore (Rektor von SFUCHAS) unterzeichnet wurde. Ein Punkt dieses Vertrages ist der Wunsch nach Beteiligung von Lehrenden der Med. Universität Innsbruck als Gastlektoren für SFUCHAS.

Erwähnen möchten wir noch, dass bereits ein Mitglied der MUI, Prof. Schmutzhard, in dieser Region ein Forschungsprojekt Epilepsie betreffend, durchgeführt hat.

Kollegen und Kolleginnen, die Interesse an einer Beteiligung an dieser Zusammenarbeit haben werden gebeten sich an

Dr. Wilfried Schennach w.schennach@gmail.com oder
Dr. Bernhard Frischhut bernhard.frischhut@aon.at

zu wenden.

Veranstalter

Dr. Bernhard Frischhut